Dr. Katharina Küpper Dr. Peter M. Posselt & Kollegen

Best Ager

Eine kieferorthopädische Behandlung ist völlig unabhängig vom Alter möglich. Lediglich die Beweggründe für den Beginn einer Therapie beim Kieferorthopäden sind oftmals unterschiedlich zu denen von Kindern und Jugendlichen.

Insbesondere vor prothetischen Maßnahmen, wie der Anfertigung einer Brücke oder vor Implantatsetzung kann das Aufrichten gekippter oder stark gedrehter Zähne mit einer Zahnspange die Arbeit für den Zahnarzt stark erleichtern oder gar erst möglich machen.

Mit dem Alter ändern sich darüber hinaus auch die Qualität und die Quantität des Knochens. Vielfach ändert sich in diesem Zusammenhang auch die Stellung der Zähne. In enger Zusammenarbeit mit Ihrem behandelnden Zahnarzt und unserem Fachwissen in diesem Bereich entwickeln wir individuelle Behandlungspläne, die Zahngesundheit, Funktion und Ästhetik vereinbaren und ihre Zähne dauerhaft gesund erhalten. Mit einem gezielten Therapieplan kann selbst bei fortgeschrittenem Zahnfleischrückgang durch moderne Kieferorthopädie der Langzeiterhalt der Zähne deutlich verbessert werden.

Aktuellste wissenschaftliche Entwicklungen zeigen, dass auch schon zu einem frühen Zeitpunkt der Parodontaltherapie die Kieferorthopädie unterstützend wirken kann. Gerne beraten wir Sie hierzu und stimmen uns mit Ihrem Zahnarzt ab.